Macht uns die Menge unseres Essens und Trinken krank?

Noch immer wird in Medien und Zeitschriften versucht, Übergewicht durch mehr Kalorien und zu viel Essen zu rechtfertigen. Im Artikel vom Standard wird damit argumentiert und auch ein wenig Evolution miteingebracht.


Das ist auf jeden Fall eine Verbesserung, jedoch wird vergessen zu erwähnen, dass Kalorien in verschiedenen Formen kommen, und es die Arten davon sind, die bestimmte hormonelle Reaktionen im Körper hervorrufen können, was dann schlussendlich zur Gewichtszunahme führt.

Also schieben wir das Augenmerk auf Sport

Wir haben als Menschen schon immer versucht uns das Leben zu vereinfachen und Prozesse zu beschleunigen. Außerdem können auch schlanke Menschen an den genannten Erkrankungen leiden, also es einfach auf Übergewichtige und zu wenig Sport abzuwälzen, ist einfach falsch.
Auch der Fokus auf den BMI ist nicht so eine gute Idee, da der einem alleine nicht soviel sagen kann, weil es keine Unterscheidung zwischen Körperfett und Muskelmasse gibt.

Genetik und Bildung

Es wird in dem Artikel auch auf die Bildung als eine mögliche Ursache eingegangen, und ich möchte hier hinzufügen, dass es auch mit dem Einkommen zusammenhängen kann. Es bringt das ganze Wissen über Ernährung nichts, wenn man sich keine frischen und hochwertigen Lebensmittel leisten kann.

Zuletzt wird auch auf genetische Ursachen bzw. den hormonellen Vorgängen eingegangen, was in Wahrheit die Hauptursache ist wie jemand zunimmt, und nicht das zu viel essen oder Kalorien, den das stellt im „besten Fall“ nur ein Symptom dar.


Folgende Artikel könnten dir auch gefallen:

Vegane Eiweißquellen zum Fett verbrennen

Vegane Eiweißquellen zum Fett verbrennen
Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked

*

code

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}